Erlebnisberichte 2013

Wir taten alles noch mal, doch vieles anders

Am 15. Januar 2013 begann unsere diesjährige Saison. Zwischen Januar bis Mai begaben sich weitere 10 Reiseparteien aus Deutschland und der Schweiz in unsere Obhut.

4Fabio Lundgren und Guido Zutter unter der Jesus-Statue von Rio de Janeiro

   

Unter diesen Feriengästen gab es begeisterte `Wiederholungstäter` der Vorsaison, grösstenteils waren es aber erwartungsvolle neue Gesichter. Mit Pascal kam dabei auch unser erster Timeouter zum Einsatz. Dabei fast schon ein Mitglied des DMA 08/16-Teams, leistete er mehr als ursprünglich vereinbart und untermauerte dies durch seine Fotos und Reportagen von Kultur, Land und Leuten. Er bleibt unseren Feriengästen der Saison 2013 wie auch den mit uns verbundenen Einheimischen für immer in guter Erinnerung. Somit erlebte auch die zweite Urlauberwelle hautnah das Paradies, die Menschen und die Lebensweise  auf der anderen Seite der Erdkugel. Dazu kamen fünf von uns persönlich begleitete Stadtreisen nach Brasilia, Rio de Janeiro und Salvador. Nicht zuletzt stellten wir die Ausflüge und Buggy-Touren um, sie trugen nun eine noch abenteuerlichere Note.

Ein neues Kapitel Erlebnisberichte über unsere Brasilienreisen wurde damit eröffnet. Viel Spass dabei!

Pascal (CH)

(15.01. – 12.04.2013)

Schon 2012 war ich in Porto de Galinhas in den Ferien. Nun verbrachte ich ganze drei Monate hier. Als Timeouter bildete ich dabei die Vorhut der DMA 08/16. Die Schlüsselübergabe wie auch der Transfer waren organisiert und alles funktionierte einwandfrei. Ich hatte von der ersten Minute an das Gefühl nach Hause zu kommen! Nach der Bestandsaufnahme vor Ort entwickelte sich das Projekt „Vorhut der Villa `Pôr do Sol“ als eine grössere Mission als ursprünglich vermutet. Glücklicherweise war die Unterstützung auch aus der Schweiz vorhanden und ich konnte unter erschwerten Bedingungen das Ferienhaus bereitstellen. Gerade in diesen ersten zwei Wochen, bevor  Fabio und  Guido eintrafen und ich die Ausflüge quer durch das Land mit ihnen und den Feriengästen begleitete, erweiterte sich meine Sichtweise und Nähe zu Volk und Kultur. Eine wunderbare Erfahrung, die mir immer in Gedanken bleiben wird.

  



Pascal


Dominique

   

Dominique (CH)

(17.01. – 08.02.2013)

Seit dem 17.12.2012 war ich unterwegs und mein Weg führte mich von Thailand bis nach Brasilien. An der Küste entlang von Fortaleza bis nach Jijoca. Dann besuchte ich Pascal in Porto de Galinhas. Schnell wurden aus den geplanten drei Tagen ganze drei Wochen - ich bin hier nicht mehr weggekommen, so schön ist dieser Ort. Den Kontakt mit den freundlichen Einheimischen, diesen Traumstrand und unsere Abende auf der Dachterrasse werde ich nie vergessen. HIER, bin ich ein Brasilianer geworden. Dank an Guido und Fabio für die tolle Zeit!

Laura (CH)

(29.01. – 17.02.2013)

In Brasilien sind wieder echte Freude und Ruhe in mir eingekehrt. Liebe und freundliche Menschen, ein cooles Ferienhaus mit guter Lage, ein idyllischer Ferienort,  dazu  wunderschöne Strände, super Wetter, fortwährende Brise, interessante und lustige Ausflüge, gutes Essen, der Karneval von Olinda und dies alles in bester Gesellschaft …… von Guido, Fabio und den anderen Feriengästen :-) .. se vemos!

 

   

Laura

Andrea                 

Andrea (CH)

(08.02.-22.02.2013)

Urlaub mal anders – 08/16! Selbst die Brasilianer schwärmen mit glitzernden Augen von den Traumstränden in und um Porto de Galinhas, sowie den Bars und Promenaden die zum Verweilen einladen. Was will man da noch mehr? Karneval in Olinda, Ausflüge zu den schönsten Stränden, Buchten und Wasserfällen, die die Region zu bieten hat, machten diesen Urlaub für mich unvergessen. Durch die liebevolle Betreuung des Gastgeber Guido, den Reiseleiter Fabio und den Timeout-Gast Pascal, ernannte Nr. 1 für alles Mögliche und Unmögliche, fehlte es mir an rein  nichts – meine drei geilen Sieche!

Ebenso bekam ich die Gelegenheit, mit meiner Reise in die Stadt und ins Umland von Brasilia einen lang gehegten Lebenstraum zu erfüllen. Eine Reise, wie sie so in keinem Katalog stehen kann! Bereits in einigen Mittel- und Südamerikanischen Urlaubsdestinationen gereist, habe ich hier nun aber mein persönliches Paradies auf Erden gefunden. Als Touristin bin ich eingetaucht, habe Land und Leute tief ins Herz aufgesogen, um als aufgenommene Einheimische wieder aufzutauchen.
Brasil no coração – muito obrigada por um tempo maravilhoso!


Beatrice (CH)

(01.03. – 08.03.2013)

Als „Wiederholungsgast“ in der Villa `Pôr do Sol`, genoss ich nochmals die weissen Traumstrände und das ganz spezielle Flair von Porto de Galinhas. Dabei durfte ich einen ganz besonderen Tag mit Reiseleiter Fabio geniessen. Im schwülen Recife startete dieses Abenteuer mit einer Fahrt ins Zentrum in einem vollgestopften öffentlichen Bus. Zu Fuss über die riesengrossen Märkte, das Einkaufen und Bestaunen der vielseitigen Auswahl von Schuhen, Taschen, Kleider und über einheimisches Handwerk bis hin zum Fischmarkt. Was für ein toller Tag! Inmitten all dieser netten und aufgestellten Einheimischen fühlte ich mich zu jeder Zeit sehr sicher, wohl aufgehoben und wahrhaftig wie eine Brasilianerin!

   


Beatrice

Sandra

   

Sandra und Dirk (D)

(12.03. – 29.03.2013)

Wiederholungstäter! Ja wir sind schuldig! Nach unsern ersten Schnupperurlaub im letzten Jahr stellten wir uns die Frage, wo es diesen Frühling hingeht. Nach kurzem hin und her und Abwiegen von Wärme, Kosten und Sehenswerten war für uns klar, es geht wieder nach Brasilien. Wo wir uns bei dem netten Team von DMA 08/16  wieder Einbuchten. Da wir noch ein paar offene Stellen auf der Landkarte hatten, die wir im letzten Jahr nicht anschauen konnten, war es für uns klar, uns wieder in die kundigen Hände von Fabio und Guido zu begeben. Dafür gibt es für uns den Daumen hoch oder wie man hier sagt: "Foi ótimo!"

Alice und Antonio (D) 

(15.03. – 29.03.2013)

Brasilien ist immer eine Reise wert! Wir hatten das Glück Brasilien noch auf seine sehr ursprüngliche, schöne und natürliche Art kennenzulernen. Ein Land mit vielen Kontrasten die auch zum Nachdenken anregen. Wir haben wahnsinnig schöne Top-Spots gesehen, einsame Strände genossen, tropische Früchte probiert und vor allem nette Menschen getroffen. Fabio und Guido haben uns das wahre und ehrliche Brasilien gezeigt! Die Buggyfahrten mit Guido waren ein besonderes Erlebnis und vermittelten ein Hauch von Freiheit und Abenteuer. Es ist nicht alles so bequem wie daheim, aber gerade das macht einen schönen Urlaub aus. Man kann hier den grauen Alltag mal komplett vergessen und herrlich abschalten. Alles absolut: „Tuto bon!“

  

Alice


Anita

    

Anita und Eric (CH)

(22.03. – 12.04.2013)

Zwei abenteuerlustige Hühner erleben einen unvergesslichen Aufenthalt in Porte de Galinhas! Sie leben mitten unter den Einheimischen, hören ihre Musik im Quartier, ernähren sich von ihrem feinen Essen, besuchen ihre wunderschönen weissen Sandstrände, reiten in den warmen Wellen, entdecken Neues und verirren sich in den Hügeln von Pernambuco. Sie werden auch durch die Grossstadt Rio de Janeiro geführt, auf den Zuckerhut, zu Jesus und bei Regen zur Maracana Arena, wo die WM 2014 stattfinden wird. Selten mal eine Pause einschlagen, zu viel könnte sonst verpasst werden!

Wo gibt es so viel Individualismus? Schon mal was von DMA/0816 gehört? Guido, Fabio – wir bedanken uns von ganzem Herzen, dass ihr unsere Wünsche wahrgenommen und mit viel Engagement und Leidenschaft auch umgesetzt habt, dass wir eure Gäste in diesem einmaligen Land sein durften und ihr uns Land und Leute näher gebracht habt.

Therese (CH)

(09.04. – 21.04.2013)


Auch ich war wieder in Porto de Galinhas! Immer wieder zieht es mich an diesen paradiesischen Ort, in dieses Klima und zu diesen Traumstränden. Dazu muss man nicht mehr viel sagen. Ein ganz besonderes Highlight war für mich die Städtereise mit Fabio und Tanja nach Salvador. Diese wird 2014 auch offiziell ins Angebot der DMA 08/16 genommen.  

   



Therese

 

Michael

    

Michael und Christoph (CH)

(12.04. – 03.05.2013)

Ja, es stimmt! Porto de Galinhas und die angrenzenden weiten Palmenstrände sowie die Villa  `Pôr do Sol` mit ihrem Blick von der Dachterrasse auf die Lagune sind einmalig, mehr als nur empfehlenswert. Für wahr, ein Paradies! Dazu das tropische Klima, die Nähe zu den Einheimischen, die inländischen Speisen und Getränke, die ganz speziellen Ausflüge, das Gefühl von Freiheit auf dem Buggy 08/16 bis hin zu einer Fischjagd mit Harpune, eine Übernachtung in Olinda, die Städtereise nach Rio de Janeiro mit der Copacapana, und, und ……! Was wir hier mit Fabio und Guido alles sahen und machten, haben wir in nur drei Wochen noch nie so erlebt!