08/16-Spiegelbilder

Irland

 

       

 

 

 

 


Ich habe schon viele Fehler gemacht, stand wie ein Trottel in Situationen da, wurde kritisiert und an den Pranger gestellt, aber noch nichts tat so weh! Das Irlandprojekt trieb mich - mental und gesundheitlich angeschlagen  - an die völlige Leistungsgrenze."

Guido Zutter

USGZ

      

     
    Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst. "  
     

Günter Kunert (*1929), dt. Schriftsteller

 

 
Vom 30. April bis 1. Juni 2015 fand das Irlandprojekt der DMA 08/16 statt. Beginnend mit dem Startup im August 2014 und unterstützt durch vier Werbepartner waren 21 Personen in die Geschehnisse und Abläufe über die Achse Dublin-Galway mit dem Ausgangspunkt `Harry`s Grove House` in Ballinasloe involviert. Rückwirkend eine Gratwanderung von Menschen, Bildern und Emotionen. Was war das Irlandprojekt wirklich? Was nahmen die Feriengäste aus Deutschland und der Schweiz, aufgeteilt in einzelne Reise- und Interessengruppen, mit? Urlaub mal anders? Nur die Abwechslung aus dem Alltag oder auch das Eintauchen ins Grün und dabei eine Reise ins Ich? Ein teils chaotischer Reiseleiter, jede Menge Pleiten, Pech und Pannen, eben 08/16 … und doch auch immer wieder spontane und sehr bewegende Momente. Spiegelerkenntnisse? So etwas sollte man erst einmal setzen lassen, es hinterliess Spuren und Lernprozesse – wohl bei jedem. Mögen uns die persönlichen Erlebnisse von Veranstaltern und Feriengästen auf immer in Erinnerung bleiben, für einen jeden selbst.

18.123 Km (plus 2.089 Km aus dem Startup).....

 

2 .....einmal Irland und zurück!